Einen Moment bitte . . .  
Ratgeber

Recht - Hundesteuer

Jedes Jahr werden Hundehalter zur Kasse gebeten, dann nämlich, wenn die Hundesteuer fällig ist. Immerhin müssen Frauchen und Herrchen noch keine Steuererklärung für ihren Hund ausfüllen so wie ihresgleichen in der Hansestadt Bremen/D. 

 Die Hundesteuer ist in der Schweiz gesetzlich nicht einheitlich festgelegt. Vielmehr bestehen grosse Steuerunterschiede, nicht bloss von Kanton zu Kanton, sondern auch von Gemeinde zu Gemeinde; von einer ordentlichen Hundesteuer in der Höhe von Fr. 50.-- bis zu Fr. 240.--  ist alles möglich. Trotzdem lohnt sich das Nichteinlösen des Hundes nicht, denn dies beschwert nicht nur den Gemeinden einen Mehraufwand, sondern dem Halter droht zusätzlich zur Hundesteuer noch eine Geldbusse.