Einen Moment bitte . . .  
Ratgeber

Abschied - Erinnerungen

Um einem treuen Freund über seinen Tod hinaus zu gedenken, können im Vorfeld bleibende Erinnerungen geschaffen werden. Bleibende Erinnerungen sind zum Beispiel gelungene Fotos von gemeinsamen Erlebnissen auf Ausflügen, Spaziergängen oder von zu Hause, im Körbchen etc.

Nicht nur der Neuankömmling, der Welpe oder heranwachsende Hund sollte regelmässig abgelichtet werden, genauso wichtig ist es, seinen Begleiter in jedem Alter auf Bildern festzuhalten. Wer nicht selbst fotografieren möchte, kann die Bilder von einem Tierfotografen anfertigen lassen. Wichtig ist, dass Sie es tun, bevor es zu spät ist!

Weitere Möglichkeiten sind, ein Gemälde des Hundes malen zu lassen. Ob Acryl, Bleistiftzeichnung oder Airbrush, die Varianten sind vielfältig. Eine Collage, eine Stickerei oder der Bilddruck auf Bekleidung, Stoffen oder auf Geschirr. Holzschnitzerei und nicht zuletzt die Sonderanfertigung einer Urne sind bleibende Erinnerungen.

Ein persönliches Andenken, wie der Pfotenabdruck Ihres Hundes, kann selber und ohne grossen Aufwand hergestellt werden. Dazu benötigen Sie selbst härtende Knetmasse. Diese ist in Bastelgeschäften erhältlich.

Bleibende Erinnerungen sind wichtig, um 'loszulassen', was wir nicht festhalten können!