Einen Moment bitte . . .  
Ratgeber

Haltung - Kleinkind (Baby) und Hund

Generell ist Familienzuwachs für den Hund kein Problem, sofern einige wichtige Punkte beachtet werden.

Der Hund spürt bereits während der Schwangerschaft, dass eine Veränderung bevorsteht. Ihm soll nicht mehr, aber auch nicht weniger Beachtung geschenkt werden. Er sollte in die Vorbereitungen miteinbezogen werden, z.B. beschnüffeln der Kindersachen, Kinderbett, Wickeltisch, etc.

Dem Hund sollten aber auch Grenzen (Tabuzonen) gesetzt werden. Im Kinderbett hat ein Hund nichts verloren. Auch Schnuller oder Spielzeug ist für den Hund Tabu.

Natürlich beansprucht ein Baby viel Zeit und Aufmerksamkeit, dennoch ist es besonders wichtig, dass der Hund seine Aufmerksamkeit und Zuwendung weiterhin erhält.

Stark verminderte Beachtung des Hundes können im schlimmsten Fall Verhaltensstörungen wie Urinieren im Wohnbereich, Futterverweigerung etc., auslösen.

Einige wichtige Punkte zum Thema Kleinkind und Hund lesen Sie in der angehängten PDF-Datei.


Download