Einen Moment bitte . . .  
Ratgeber

Krankheiten - Zecken und Holzbock

Gerade im Frühsommer, wenn die Tage wieder wärmer werden, lauert in Gräser und Büschen die alljährlich wiederkehrende Plage für unsere Hunde, die Zecke.

Zecken gehören zu den Spinnentieren (Unterklasse Milben). Sie leben auf Sträuchern und Gräser, von wo aus sie einen so genannten Wirt suchen. Man unterscheidet zwischen den Lederzecken und den Schildzecken. Die Lederzecken treten mehrheitlich in tropischen Gegenden auf und kommen in der Schweiz nur selten vor. In unseren Regionen sind die Schildzecken, besser bekannt unter dem Namen Holzbock verbreitet. Die Schildzecke lebt auf Pflanzen, nicht höher als einen Meter ab Boden und braucht zur Weiterentwicklung ein Lebewesen bei dem sie Blutsaugen kann.

Wenn eine Zecke ihr Opfer gefunden hat, sucht sie auf dessen Körper eine geeignete Stelle, wo sie stechen kann. Dieser Stich ist praktisch schmerzlos. Das Perfide ist die Übertragung von Krankheitserregern während des Blutsaugens. Es gibt drei verschiedene Krankheiten, die von der Zecke auf den Menschen übertragen werden kann. Die Borreliose (Lyme Borreliose), die Frühsommer-Meningoenzephalitis FSME (Hirnhautentzündung) und die Ehrlichiose.

Für den Menschen sind diese Erreger sehr gefährlich. Hirnhautentzündung (FSME) wird in der Schweiz am häufigsten durch Zecken übertragen. Aus diesem Grund sammelt das Bundesamt für Gesundheit die Daten dieser Fälle und erstellt regelmässig Karten von den Regionen mit erhöhtem Ansteckungsrisiko. http://www.bag.admin.ch/infreporting/mv/d/index.htm

Für unsere Hunde ist vor allem die Krankheit Babesiose gefährlich. Dies sind kleine, einzellige Parasiten, die von Zecken (meist aus tropischen Gebieten) beim Blutsaugen übertragen werden und so in die Blutzellen eindringen. Glücklicherweise gehört der heimische Holzbock nicht zu den Überträgern der Babesiose.

Vor Reisen in Länder mit Überträgerzecken sollte der Hund vorsorglich gegen Babesiose geimpft werden.

Lesen Sie in der angehängten PDF-Datei über die Vorbeugung sowie die Entfernung von Zecken.


Download

Dateityp 99 KB